Wohnen für Hilfe

"Wohnen für Hilfe" ist eine Zweigenerationen-Wohngemeinschaft. Bei dieser Wohnform leben ältere Menschen mit jemand Jungen (meist Studenten) zusammen. In der Regel wohnt der/die jüngerE MitbewohnerIn kostenlos in der Wohnung oder im Haus des älteren Wohnpartners. Anstatt Miete zu zahlen, wird im Haushalt, beim Einkaufen oder Kochen unterstützt. Üblicherweise wird eine Stunde Hilfe mit einem Quadratmeter Wohnfläche gegengerechnet.
In vielen Städten gibt es zwischen Studierendenvertretungen und Senioreninitiativen Kooperationen, um passende Wohnpartnerschaften zu vermitteln.
Eine Liste der Kontaktstellen finden Sie beim VdK in einem Artikel über Wohnen für Hilfe.

Studierende haben die Möglichkeit ein Gesuch aufzugeben, wenn sie bei jemanden Ältern mehr oder weniger kostenlos wohnen möchten und Ihre Hilfe anbieten möchten.
Kostenlos ein Gesuch nach Wohnen für Hilfe aufgeben...

Sie können gerne als SeniorIn ein kostenloses Angebot aufgeben, wenn Sie einen jüngeren Menschen aufnehmen möchte, der Ihnen im Haushalt hilft oder Sie im Alltag ein bisschen begleitet.
Kostenlos ein Angebot für Wohnen für Hilfe erstellen...