Plus-WG-Gesuch

Wohnprojekt für 20-30 SeniorInnen in Süddeutschland in Gründung

Wir sind schon zehn Leute und wollen in 2017 eine Immoblie kaufen

Bitte Adblocker deaktivieren oder gerne anderweitig unterstützen ...
Die Anzeige wurde am 07.01.2017 geändert.
Dies sind unsere vier Eckpunkte:

1. Die Größe des Projektes bewegt sich zwischen 15 – 30 Personen.
-
Es gibt viele gute Gründe, sich auf eine solche Größe einzulassen. Wir können einander gut beistehen, wenn ein Einzelner mal Hilfe braucht und wir haben eine genügend große Anzahl verschiedener Ansprechpartner (Männer, Frauen, Ältere, Jüngere, Künstler, Philosophen, Therapeuten, Praktiker etc.). Gleichzeitig bleibt die Anzahl aller Beteiligter überschaubar. Diese Größe entspricht dem, was früher eine Großfamilie oder einen Clan ausgemacht hat. Es ist die „natürlichste“ Bezugsgröße, wie sie bei unseren Vorfahren und animalischen Verwandten üblich war.

2. Der Inhalt unseres Projektes dreht sich vor allem um das Wohnen.
-
Aus vielfacher langjähriger Erfahrung weiß ich, dass es einen ganz großen Bedarf dafür gibt, „alternative“ Lebensformen und Lebensentwürfe auszuprobieren und zu praktizieren. Je mehr wir uns jedoch in Detailfragen verstricken (Ernährung, Gesundheit, Ethik, Philosophie), desto weniger kommen wir zu einvernehmlichen Lösungen. Deshalb überlassen wir diese ganzen individuellen Lebensentscheidungen jedem Einzelnen.
-
3. Das Eintrittsalter orientiert sich im Wesentlichen daran, dass es für die Beteiligten keine Notwendigkeit mehr geben sollte, einer Erwerbsarbeit nachgehen zu müssen. Dies ist in der Regel der Fall bei Rentnern und Pensionisten, bei Seniorinnen und Senioren. Der materielle Existenzkampf sollte für dich ausgestanden sein. Die Verantwortung für die Absicherung des Lebensunterhalts liegt nicht bei der Gruppe sondern bei jedem Einzelnen.
-
4. Der Ort, an dem sich dieses Projekt materialisieren soll wird im süddeutschen Raum liegen, also irgendwo in Bayern oder Baden-Württemberg. Mir ist bewusst, dass sich an dieser Frage letztlich „die Geister scheiden“ werden. Es gibt drei Dinge zu beachten, wenn man sich für einen neuen Wohnort oder Lebensmittelpunkt entscheidet: 1. die Lage, 2. die Lage, 3, die Lage. Unser Lebensmittelpunkt jedoch soll sich in erster Linie an den Menschen orientieren, die mitmachen. Wenn wir als Gruppe unsere gemeinsame Mitte gefunden haben, dann werden wir auch einen guten Ort zum Leben finden und erschaffen.

weitere Infos unter:
http://www.kapuste-coaching.de/gemeinschaften.html
50plus-Treff
Kontakt

Nachricht senden:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
yahoo-E-Mailadressen können derzeit leider nicht verwendet werden.
E-Mail-
Wiederholung:
Telefon (freiwillig):
Handy (freiwillig):
Nachricht:
ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen
ich möchte den monatlichen Newsletter mit neuen Angeboten und Gesuchen empfangen.
(Auf der nächsten Seite können Sie die gewünschten Bundesländer auswählen.)
Um Ihre E-Mailadresse auf Richtigkeit zu prüfen bekommen Sie einen Bestätigungslink per E-Mail zugeschickt. Erst, wenn Sie diesen Link öffnen, wird dem Inserenten eine E-Mail mit ihrer Kontaktanfrage zugesendet.
Sollten Sie mit Ihrer E-Mailadresse bereits erfolgreich eine Kontaktanfrage verschickt haben, müssen Sie Ihre Adresse nicht mehr bestätigen.

Sind Sie der Anzeigen-Inserent und wollen Sie Ihre Anzeige ändern oder löschen?
Dann klicken Sie hier.